Die „Geschäftsidee“

von Rolf Heller im Dezember 2008:

Zweck unserer Ge­nossen­schaft ist es, im Weissacher Tal Pro­jekte zur Erzeu­gung er­neuer­barer Energien zu initiieren und zu be­trei­ben. Die Rechtsform der Ge­nossen­schaft wurde gewählt, um mög­lichst vielen inte­ressier­ten Men­schen vor Ort und in der Region die Mög­lich­keit zu geben, sich an MaĂź­nahmen des Klima­schutzes aktiv zu be­teiligen.

Starten werden wir unsere Aktivitäten noch im Dezember 2008 mit der Installation von drei Photovoltaikanlagen auf Dächern von Gebäuden, die der Gemeinde Weissach im Tal gehören. Die Gemeinde Weissach im Tal unterstützt die Genossenschaft und deren Ziele nicht nur durch die kostenlose Bereitstellung der Dachflächen, sondern engagiert sich von Anfang an in vielfältiger Weise.

Ganz bewusst beschränkt sich der satzungs­ge­mäße Geschäfts­zweck nicht nur auf die Erzeugung von Solar­energie. Vielmehr sollen in Zukunft auch weitere Pro­jekte ange­gangen werden, die dazu bei­tragen, dass möglichst viel umwelt­freund­liche Energie vor Ort er­zeugt wird.

Die betriebswirtschaftliche Seite

Ohne Idealismus geht es nicht! FĂĽr die in ver­schiedenen Funk­tionen tätigen Ehren­amt­lichen und die Mit­glieder unserer Genossen­schaft ist klar, dass bei unseren Vorhaben nicht die Gewinn­maxi­mierung das MaĂź der Dinge ist. Trotzdem darf die betriebs­wirt­schaft­liche Seite nicht zu kurz kommen. Die einzelnen Projekte mĂĽssen sich rechnen und die Mit­glieder mĂĽssen fĂĽr die ein­ge­brachten Genossen­schafts­gut­haben mit einer an­ge­messenen VergĂĽ­tung bzw. Ver­zinsung rechnen können.

Die Verzinsung dĂĽrfte sich an einer guten und sicheren Bank­an­lage orien­tieren. Nach den jetzt vor­liegen­den Prog­nose­rech­nungen fĂĽr die drei projek­tierten Photo­voltaik-Anlagen kann auf die Dauer der 20-jährigen Lauf­zeit mit einer Durch­schnitts­ver­zinsung von ca. 4% jähr­lich gerechnet werden. Die Be­rech­nung wurde zwar nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, enthält aber – ins­be­sondere unter der BerĂĽck­sichti­gung der langen Laufzeit – auch gewisse Un­sicher­heits­faktoren.

Wir sind zuversichtlich, den richtigen Weg zu beschreiten und freuen uns auf die Beteiligung möglichst vieler Bürger und Bürgerinnen aus unserer Region.

Text Aktuell

Mitgliederzahl:

324

Mitgliederstopp partiell aufgehoben:
Energie­ge­mein­schaft nimmt ab sofort neue Mit­glieder zum Pflicht­beitrag von 250 â‚¬ auf.


  *