Archiv 2011 – Presseberichte und -Mitteilungen




nach oben  

14.10.2011:

Energiegenossenschaften im Gründungsfieber ›››

Artikel im Staatsanzeiger fĂĽr Baden-WĂĽrttemberg




nach oben  




nach oben  




nach oben  

12.07.2011:

Einspeisungen decken Bedarf von 600 Haushalten

Neue Anlage der Energiegenossenschaft Weissacher Tal auf dem Dach des Neubaus am Bize leistet 46,5 Kilowatt in der Spitze

Anlage auf dem Neubaudach des BIZE

WEISSACH IM TAL: Dieser Tage wurde die zehnte Fotovoltaikanlage der Energiegemeinschaft Weissacher Tal in Betrieb genommen. Standort ist das Dach des Neubaus beim Bildungszentrum Weissacher Tal. Die neue Anlage leistet 46,5 Kilowatt in der Spitze.

Damit beträgt die Gesamtleistung aller Anlagen der Energiegenossenschaft knapp 350 Kilowatt und hat damit einen Anteil von rund 15 Prozent an der gesamten installierten Leistung in der Gemeinde Weissach im Tal, die mittlerweile bei 2235 Kilowatt liegt. Werden die statistischen Durchschnittswerte zugrunde legt, so werden in der Gemeinde Weissach im Tal derzeit knapp 21 Prozent des verbrauchten Haushaltsstroms aus regenerativer Energie gewonnen, das heißt, zwischen 550 und 600 Haushalte oder etwa 1500 Personen in der Gemeinde werden mit Strom aus der Sonne versorgt.

››› Quelle und weiter lesen bei: www.bkz-online.de




nach oben  

10.06.2011:

Aufnahmestopp beendet

Neue Projekte machen Mitgliedschaft wieder möglich

WEISSACH IM TAL: Der seit einigen Monaten bestehende Aufnahmestopp an der Energiegemeinschaft Weissacher Tal ist wieder aufgehoben. Dank neuer Projekte kann die Genossenschaft die zahlreichen Anfragen von Interessenten jetzt wieder positiv beantworten. Das teilte der Aufsichtsratsvorsitzende, Weissachs Bürgermeister Ian Schölzel, mit. Die Energiegemeinschaft wurde in den vergangenen Monaten mit Anfragen zur Beteiligung geradezu überschwemmt – in Schölzels Augen ein Indiz dafür, dass die Genossenschaft mit ihrem Beteiligungsmodell zur Erzeugung erneuerbarer Energien auf dem richtigen Weg ist. Allerdings hat diese Erfolgsgeschichte die Genossenschaft vor ein Problem gestellt: Die Anzahl der Interessenten und das daraus resultierende Einlagekapital war weit höher als der Finanzbedarf der Genossenschaft.

››› Quelle und weiter lesen bei: www.bkz-online.de

Text Aktuell

Mitgliederzahl:

324

Mitgliederstopp partiell aufgehoben:
Energie­ge­mein­schaft nimmt ab sofort neue Mit­glieder zum Pflicht­beitrag von 250 â‚¬ auf.


  *