Einspeisungen decken Bedarf von 600 Haushalten

BKZ 12.07.2011:

Einspeisungen decken Bedarf von 600 Haushalten
Neue Anlage der Energiegenossenschaft Weissacher Tal auf dem Dach des Neubaus am Bize leistet 46,5 Kilowatt in der Spitze

WEISSACH IM TAL (pm). Dieser Tage wurde die zehnte Fotovoltaikanlage der Energiegemeinschaft Weissacher Tal in Betrieb genommen. Standort ist das Dach des Neubaus beim Bildungszentrum Weissacher Tal. Die neue Anlage leistet 46,5 Kilowatt in der Spitze.

Damit beträgt die Gesamtleistung aller Anlagen der Energiegenossenschaft knapp 350 Kilowatt und hat damit einen Anteil von rund 15 Prozent an der gesamten installierten Leistung in der Gemeinde Weissach im Tal, die mittlerweile bei 2235 Kilowatt liegt. Werden die statistischen Durchschnittswerte zugrunde legt, so werden in der Gemeinde Weissach im Tal derzeit knapp 21 Prozent des verbrauchten Haushaltsstroms aus regenerativer Energie gewonnen, das heißt, zwischen 550 und 600 Haushalte oder etwa 1500 Personen in der Gemeinde werden mit Strom aus der Sonne versorgt.

Nach wie vor ist die Energiegenossenschaft daran interessiert, ihren erfolgreichen Weg fortzusetzen und weitere Anlagen zu realisieren. Bürgermeister Ian Schölzel stellt fest, dass „im gesamten Weissacher Tal und darüber hinaus die Energiegenossenschaft eine hohe Akzeptanz genießt und deswegen eine erfreuliche Entwicklung durch die immer weiter steigende Zahl von Mitgliedern zu verzeichnen ist.“ Aber nicht nur die direkte Mitgliedschaft ist wichtig für die Energiegenossenschaft. Es geht auch darum, dass Privatpersonen oder Firmen wie beispielsweise die Harro Höfliger GmbH in Allmersbach im Tal der Genossenschaft ihr Dach für den Betrieb einer Fotovoltaikanlage zur Verfügung stellen: „Nur wenn wir auch in Zukunft weitere Dachflächen erhalten, kann die Genossenschaft die Erfolgsgeschichte fortschreiben und durch das Wachstum weitere regenerative Energie erzeugen.“

Wer selbst keine Anlage realisieren will oder bereit ist, Dachflächen der Energiegenossenschaft Weissacher Tal zur Installation und zum Betrieb einer Fotovoltaikanlage zu überlassen, kann sich mit dem Vorstand der Energiegenossenschaft, Rolf Heller unter der Rufnummer 07191/3555-12 oder der Geschäftsstelle der Energiegemeinschaft unter der Rufnummer 07191/3531-32 im Rathaus in Unterweissach in Verbindung setzen.

Ist jetzt in Betrieb gegangen: Fotovoltaikanlage auf dem Dach des neuen Anbaus am Weissacher Bildungszentrum.
Foto: E. Layher

Infos / Presse