Downloads zum Thema „Wärme“:

Bescheinigung des Primärenergiefaktors nach AGFW

Die Energieeinsparverordnung (EnEV Mai 2014) schreibt den Bauherren Standardanforderung für den sparsamen Energieeinsatz für ihr Bauprojekt vor. Laut dieser Verordnung hat der Bauherr Höchstwerte des Jahres-Primärenergiebedarfs für die Versorgung des Gebäudes nachzuweisen, was üblicherweise über einen EnEV Nachweis erreicht wird.
Zur Berechnung des Primärenergiebedarfs eines Gebäudes  wird unter anderem der sog. fp-Faktor (Primärenergiefaktor) des Wärmeerzeugers benötigt. Im Falle der Fernwärmeversorgung für das Baugebiet Fuchsklinge hat die Energiegemeinschaft ein zertifiziertes Ingenieurbüro beauftragt, das der Fernwärmeerzeugung und Verteilung einen fp-Faktor von 0,55 bescheinigt hat.


Anschluss an die Nahwärmenetz „Fuchsklinge“

Informationen zum Anschluss an die Nahwärme für Heizungsbauer und Hausbesitzer im Baugebiet Fuchsklinge Unterweissach

Als Anschlussnehmer der Nahwärme im Baugebiet Fuchsklinge wird die Energiegemeinschaft eine Übergabestation für die Nahwärme in Ihrem Gebäude installieren. Die Station ist voll ausgestattet und überträgt die ankommende Wärme in das Hausleitungsnetz. Somit kann die in der Heizzentrale erzeugte Wärme beim Abnehmer für Heizung und Warmwasser genutzt werden. Selbstverständlich können Sie Ihre Heizungsanlage nach ihren persönlichen Bedürfnissen steuern.

Bereits bei der Inbetriebnahme der Übergabestation erhalten Sie neben der Bedienungsanleitung für den Regler eine persönliche Erläuterung.  Ein großer Vorteil der Übergabestation ist, dass sie sehr klein und platzsparend ist.

Die Station bietet folgende Regel- und Anschlussmöglichkeiten:

  • Außentemperatur geführter Regler
  • 2 x gem. Heizkreise
  • 1 x Trinkwasser
  • 1 x Zirkulationspumpe TW
  • 1 x Pufferspeicher mit 2 Fühlern
  • Mit dem Internetgateway kann der Regler über Smartgeräte gesteuert und ausgelesen werden.

Detaillierte technische Daten der von uns ausgewählten Übergabestation finden Sie in diesen Dokumenten.

Da wir die Übergabestation nach Ihren individuellen Anforderungen auslegen, erbitten wir rechtzeitig von Ihnen oder Ihrem Heizungsbauer folgende Informationen:

  • Die benötigte, errechnete Wärmeleistung für das entsprechende Objekt
  • Die Ausführung des Hydrauliksystem (Speicheranbindung, FriWa etc..)

Bitte senden Sie diese Daten formlos unter Angabe Ihres Namens, der Flurnummer oder Hausnummer an: info@moser-bad-waerme.de

Infos / Presse